NEWS

30 November, Mittwoch

Are you dreaming of a Green Hell Christmas? Nürburgring gibt mit vielseitigen Geschenkideen Vollgas

„Are you dreaming of a Green Hell Christmas?“ – unter diesem Motto warten zahlreiche Geschenkideen darauf, die Augen der Nürburgring-Fans am Heiligen Abend leuchten zu lassen. Die Liste des Ring-Christkindes bietet adrenalingeladene Fahrerlebnisse, Tickets für aufregende Events und natürlich eine große Auswahl an emotionalen Fanartikeln. Und mit etwas Glück wartet beim Weihnachtsgewinnspiel des...
Are you dreaming of a Green Hell Christmas? Nürburgring gibt mit vielseitigen Geschenkideen Vollgas

30.11.2022

„Are you dreaming of a Green Hell Christmas?“ – unter diesem Motto warten zahlreiche Geschenkideen darauf, die Augen der Nürburgring-Fans am Heiligen Abend leuchten zu lassen. Die Liste des Ring-Christkindes bietet adrenalingeladene Fahrerlebnisse, Tickets für aufregende Events und natürlich eine große Auswahl an emotionalen Fanartikeln. Und mit etwas Glück wartet beim Weihnachtsgewinnspiel des Onlineshops noch ein toller Gewinn. > Alle Weihnachtsangebote Die Nordschleife in Renngeschwindigkeit erleben, beim offiziellen Nürburgring memory® die richtigen Paare finden oder ein Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie als VIP erleben. So vielseitig wie der Nürburgring sind auch seine Geschenkideen zu Weihnachten. Wer bis zum 18. Dezember bestellt, erhält seine Ring-Geschenke auch rechtzeitig vor dem Fest. Für alle Kurzentschlossenen bietet der Nürburgring die Möglichkeit eines Online-Gutscheinkaufs. Dieser kann ganz unkompliziert zu Hause ausgedruckt werden und landet so auch noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum. Gewinnspiel: „Merry RINGmas“ Unter allen Käufern, die im Rahmen der Weihnachtskampagne Artikel und Erlebnisse im Wert von mehr als 61,13 € kaufen, verlost der Nürburgring jeweils montags nach jedem Adventswochenende tolle Preise. Wer bereits bis zum 1. Advent einen solchen Einkauf im Onlineshop tätigt, hat sogar nach allen vier Adventssonntagen die Chance auf einen Gewinn. Ausgelost wird jeweils am Montag danach. Was genau es zu gewinnen gibt, wird erst am jeweiligen Gewinnspiel-Tag verraten. Eines darf man aber schon sagen: bei der Verlosung warten Preise im Gesamtwert von rund € 1.200,00! Alle Geschenkideen im Bereich Fanartikel gibt es unter dem Shortlink http://nri.ng/xmas.Die Gutscheine für Fahrerlebnisse sowie Event-Tickets sind direkt auf den jeweiligen Produktseiten. 

Vorverkauf für Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2023 gestartet  

07.11.2022

Vier Event-Tage mit Motorsport, Messe und Festival vom 13. - 16. Juli 2022 Am Montag, 07. November startet der Vorverkauf für die 36. Auflage des Inter-nationalen ADAC Truck-Grand-Prix. Wieder steht ein abwechslungsreiches Programm bevor - von packendem Motorsport über Musik-Festival und der größte Industriemesse der Nutzfahrzeugbranche bis hin zu Trucker-Camp und Job-Expo.  > mehr Infos & Tickets Ab 2023 geht die Veranstaltung erstmals über vier Tage und beginnt für die Zuschauer somit bereits am Donnerstag, 13. Juli. An diesem Tag gibt es ein freies Training auf den geöffneten Tribünen zu erleben und auch im Fahrerlager warten bereits die Teams und Aussteller.   Sportlich stehen die Läufe der Goodyear FIA European Truck Racing Championship im Mittelpunkt bei denen sich Top-Piloten wie Jochen Hahn, Sascha Lenz und Norbert Kiss auf dem legendären Eifel-Rundkurs einen spannenden Schlagabtausch um wertvolle EM-Punkte liefern.   Tagsüber stellen die führenden Hersteller der Nutzfahrzeugbranche die neuesten Technologien vor, dazu erwartet die Familien ein unterhaltsames Rahmenprogramm: von Trucker-Korso über Van-Village und Trucker-Camp bis Kinderland. Darüber hinaus finden das ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium und der Goodyear FIA ETRC-Innovation-Talk statt. Und auch abends gehen die Lichter nicht aus: in der Müllenbachschleife lädt das Musik-Festival aus Country und Schlager zur Party ein – verbunden mit dem legendären Feuerwerk am Samstagabend. 

Spannender Mix aus Motorsport, Messe und Festival beim ADAC Truck-Grand-Prix

13.07.2022

Nach zwei Jahren Pause gehen an diesem Wochenende vom 15. bis 17. Juli wieder die Race Trucks am Nürburgring an den Start. Die Fans erwartet ein vielfältiges Rahmenprogramm mit einigen Neuerungen.  > Alle Informationen und das gesamte Programm Packender Motorsport, offenes Fahrerlager, Country-Festival, Truck-Camp und die größte Industriemesse der Nutzfahrzeugbranche – kaum eine Veranstaltung am Nürburgring verspricht den Besuchern so viel Abwechslung wie der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix, der vom 15. bis 17. Juli in der 35. Auflage stattfindet. Im Mittelpunkt des sportlichen Teils stehen die Läufe der Goodyear FIA European Truck Racing Championship, bei denen sich Top-Piloten wie Jochen Hahn, Sascha Lenz und Norbert Kiss auf dem legendären Eifel-Rundkurs einen spannenden Schlagabtausch um wertvolle EM-Punkte liefern. Der Int. ADAC Truck-Grand-Prix ist eines von acht Rennen der Goodyear FIA European Truck Racing Championship und bildet mit seinem Mix aus Motorsport, Messe und Festival zugleich den Saisonhöhepunkt der Serie. Erstmals mit dabei sind in diesem Jahr auch Race Trucks der französischen Meisterschaft (FFSA Championnat de France Camions), die beim Rahmenrennen Mittelrhein Cup an den Start gehen. Eine Premiere feiert auch die neue Serie für LMP3 und Sport-Prototypen in Deutschland, Prototype Cup Germany. Der ADAC hat sich die Exklusivrechte an dem Sprintrennen dieser Serie für Deutschland vom Rechtehalter Automobile Club de l’Ouest (ACO), dem Veranstalter der 24h von Le Mans, gesichert. „Wir freuen uns sehr, dass es nach zwei Jahren Pause endlich wieder los geht. Der diesjährige Truck-Grand-Prix mit Goodyear FIA European Truck Racing Championship, Mittelrhein Cup und Prototype Cup Germany lässt die Motorsport-Herzen höherschlagen. Dazu haben wir ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine gestellt“, blickt Marc Hennerici, Geschäftsführer vom Ausrichter ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH, voraus. So wird den Besuchern abseits der Rennstrecke einiges geboten. Bereits am Freitag, 15. Juli finden mit dem ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium und dem Goodyear FIA ETRC-Innovation-Talk zwei hochkarätig besetzte Expertengespräche statt, bei denen Experten zu den Themen ,Große Herausforderungen für Güterverkehr und Logistik – FahrerInnen, Antriebswende, Infrastruktur‘ sowie ,Goodyear FIA ETRC – Plattform für nachhaltige Technologien im Transport- & Nutzfahrzeugsektor’ aktuelle Branchenthemen beleuchten werden. Dem Thema ,Fachmangel Berufskraftfahrer‘ widmet sich erstmalig auch eine Jobmesse, welche Berufsinteressierte mit zukünftigen Arbeitgebern zusammenbringt. Die Messe im ring°boulevard ist öffentlich frei zugänglich. Im Messepark findet hingegen die größte Industriemesse der Nutzfahrzeugbranche statt. Auf rund 10.000 Quadratmetern präsentieren sich die wichtigsten europäischen Lkw-Hersteller, Zulieferer und Spediteure der Öffentlichkeit. Musikalische Highlights erwartet die Besucher am Freitag- und Samstagabend in der Müllenbachschleife, wo nach langer Zeit auch wieder die Country-Band Truck Stop dabei sein wird. Daneben sorgen die Lewinsky Coverband, die Crazy Crocodile Band, Brenner, Jessica Lynn, Nick Walker und Soulmatic dafür, dass es ordentlich etwas auf die Ohren gibt. Natürlich darf hierbei auch der Dauerbrenner Tom Astor nicht fehlen, der seit 1986 bei jedem County-Festival am Ring den ,Jungen Adler‘ fliegen lässt und seine Fans begeistert. Abgerundet wird das Motorsport-Spektakel wieder mit einem fulminanten Feuerwerk.

Witterungsbedingte Absage der Goodyear FIA ETRC Testtage

02.04.2022

Leider müssen wir die Goodyear FIA ETRC Testtage am 4./5. April witterungsbedingt absagen. Die Rennstrecke am Nürburgring ist aktuell aufgrund von Schnee, Eis und Glätte nicht befahrbar. Aufgrund der unklaren Wetterlage und der weiten Anreise unserer internationalen Teams haben wir uns schon heute zu diesem Schritt entschieden. Auch haben wir intensiv nach einem Ausweichtermin gesucht, aber das lässt der aktuelle Rennkalender zu unserem Bedauern nicht zu.

Nürburgring startet mit vollem Kalender in die Saison 2022

17.03.2022

Der Nürburgring startet durch in die Saison. An der vielseitigen Eventlocation gibt es 2022 wieder das gesamte Veranstaltungsportfolio mit Motorensound, Gitarrenklängen und Ausdauersport. Endlich wieder im Mittelpunkt: das Fan-Erlebnis. Beim ADAC TotalEnergies 24h-Nürburgring kehrt zum 50. Jubiläum die einzigartige Party-Atmosphäre zurück in die Grüne Hölle und bei Rock am Ring sollen endlich wieder tausende Festivalbesucher gemeinsam feiern. Wer sich dieses Jahr selbst wie ein Rennfahrer fühlen möchte, ist am Nürburgring ebenfalls bestens aufgehoben. Die Trainings für jedermann mit den neuen Formel-4-Boliden sorgen für einzigartige Erinnerungen. Packender Motorsport steht trotz verschiedener Veranstaltungsformate nach wie vor im Mittelpunkt auf der legendären Rennstrecke. Dabei zeichnen sich die Rennserien und Fahrzeuge durch eine enorme Vielfalt aus. Eindrucksvolle Racetrucks wie beim ADAC Truck-Grand-Prix gibt es genauso zu erleben wie internationalen Spitzensport im Rahmen der DTM oder der ADAC GT Masters. Voll elektrisch und mit ordentlich Power unter der Haube geht es derweil bei der FIA World RX of Germany über Kies und Asphalt. Die Fahrzeuge aus allen Epochen des Motorsports warten hingegen bei verschiedensten Oldtimer-Events wie dem AvD-Oldtimer-Grand-Prix oder dem ADAC 1000-km-Rennen. Wer Rennsport lieber auf zwei Rädern erlebt findet im Kalender ebenfalls spannende Termine. Auch den traditionellen Saisonstart für Biker, den Motorrad-Gottesdienst "Anlassen", wird es 2022 wieder geben. Emotionaler Abschluss ist hier der gemeinsame Korso aller Teilnehmer über die legendäre Nordschleife. Bei Sportevents wie Rad am Ring und dem StrongmanRun gibt es hingegen keine Leistung die in PS gemessen wird. Hier geht es für die Teilnehmer nur mit eigener Muskelkraft voran. Abseits der Rennstrecke steigt für die Zuschauer die Party bei der Nürburgring Darts-Gala. Mit dabei in der ring°arena sind am 25. März Weltmeister und große Namen des Sport. Großes 24h-Jubiläum, eine 12-Stunden-Premiere und ein Mega-RockfestivalIn der gleichen Location steigt im September die große 90er Party – unter anderem mit den Musikern von Caught in the Act oder Loona. Das Indoor-Event gehört zum Rahmenprogramm des neuen Nürburgring 12h-Rennens, welches vom 9. – 11. September Premiere feiert. Das Motorsportwochenende wird das neue Highlight der Nürburgring Langstrecken-Serie, die 2022 insgesamt acht Mal auf der Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife startet. Bereits im Mai (26.05. – 29.05.) steigt das 50-jährige Jubiläum des legendären 24-Stunden-Rennens. Die Fans sollen dabei endlich wieder das komplette Fan-Erlebnis genießen können. Inklusive Camping, Grillen und Party rund um die Nordschleife, freier Platzwahl auf den Tribünen, Zutritt zum Fahrerlager und dem obligatorischen Besuch der Startaufstellung vor dem Rennen. Ein großes Wiedersehen mit den Fans soll es nur eine Woche später beim Festival Rock am Ring geben. Vom 03. – 05. Juni treten hier die Bands rund um die Headliner Green Day, Muse und Volbeat auf und werden der Menge so richtig einheizen. Ein Tag Vollgas bei der Nürburgring Driving AcademyFür alle, die nicht nur bei Veranstaltungen Gänsehaut-Momente erleben möchten, sondern auch mal selbst ordentlich Gas geben wollen, hat der Nürburgring ebenfalls eine Neuerung im Programm. Künftig sitzen die Teilnehmer bei den Trainings der Nürburgring Driving Academy in hochmodernen Formel-4-Fahrzeugen. Mit atemberaubenden Kurven-Geschwindigkeiten und explosionsartiger Beschleunigung – von 0 auf 100 km/h: 2,9 Sekunden – geht es über die Grand-Prix-Strecke. Alles nach aktuellsten Sicherheitsstandards gebaut. Rund 60 Kurse, vom Starter-Kurs zum Hineinschnuppern, bis zum professionellen Formel-Training, bietet der Nürburgring an. Teilnehmen kann grundsätzlich jeder, der im Besitz eines gültigen Führerscheins ist sowie maximal 1,90 Meter groß und 110 Kilogramm schwer ist.

Offizielle Nürburgring Testtage 2022: Alle Termine und Infos

08.02.2022

Gut vorbereitet ins Motorsport-Jahr 2022: Im März und April testen Rennteams aus der ganzen Welt fleißig am Nürburgring. Insgesamt acht Tage umfassen die offiziellen Test-Möglichkeiten auf der Nordschleife und Grand-Prix-Strecke. Neben GT-, Formel-Fahrzeugen und Rennfahrzeugen verschiedenster Serien kommt es dabei zu einer PS-starken Test-Premiere: Anfang April bereiten sich erstmals Renntrucks am Nürburgring auf ihre Saison vor. Diese Schwergewichte sieht der Ring-Zuschauer sonst nur beim Int. ADAC Truck-Grand-Prix. Übersicht Offizielle Nürburgring Testtage 2022:  Probe- und Einstelltage18. – 20. MärzNordschleife & Grand-Prix-Strecke (Sprintstrecke) Testtage für Formel- & GT-Fahrzeuge28. – 31. März Grand-Prix-Strecke (Sprintstrecke) ETRC Test Days Nürburgring +++ ABGESAGT +++4. & 5. AprilGrand-Prix-Strecke (Sprintstrecke) „Jeder lobt, was Nürburgring erprobt“ – diese Redewendung hat mittlerweile seit 95 Jahren ihre Gültigkeit. Dank seiner anspruchsvollen und vielseitig kombinierbaren Streckenvarianten ist der Nürburgring seit seiner Eröffnung 1927 ein gefragtes Test-Terrain. Heute überzeugt er mehr denn je durch eine leistungsstarke und moderne Infrastruktur – inklusive der neu errichteten Race Control.  Die offiziellen Testtage bringen die Vielfalt des Motorsports gleich zu Saisonbeginn in die Grüne Hölle. Den Anfang machen die Probe- und Einstelltage. Traditionell kehren hier die Motoren-Geräusche zurück zum Ring. Vom 18. bis 20. März, Freitag bis Sonntag, sammeln die Teams ihre ersten Kilometer des Jahres. Die Fahrzeuge – überwiegend Teilnehmer der Nürburgring Langstrecken-Serie und des ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring – werden dann auf der Nordschleife und der Sprintvariante der Grand-Prix-Strecke unterwegs sein. Nur eine Woche später, vom 28. bis 31. März, testen bereits Formel- und GT-Fahrzeuge auf der Sprintstrecke. An den ersten beiden Tagen sind die Formel-Boliden aus den Nachwuchsserien der Formel 3 und 4 unterwegs. Mittwoch und Donnerstag gehört die Sprintstrecke dann zahlreichen Rennwagen aus den Serien der GT3, TCR-Tourenwagen und GT4. Den Test-Abschluss bilden in diesem Jahr erstmals Trucks der FIA European Truck Championship (ETRC). Die knapp 1500-PS-starken Race-Trucks bereiten sich am Montag, 4. und Dienstag, 5. April, auf ihre Saison vor. Ein Wiedersehen mit ihnen gibt es dann erst wieder, wenn es beim Int. ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring (15. bis 17. Juli) um Punkte für die Meisterschaft geht. In welchem Umfang Zuschauer bei den Testtagen auf den Tribünen oder gar im Fahrerlager dabei sein können, entscheidet sich in Kürze. Hierzu informiert der Nürburgring auf seiner Webseite und den Social Media-Kanälen. Die Wander- und Radwege entlang der Strecke werden aber wie gewohnt für die Öffentlichkeit zugänglich sein.  

Zur aktuellen Situation

15.07.2021

Die Bilder und Nachrichten, die uns aus der Region und von Mitarbeitern erreichen, sind nur schwer zu ertragen. In unserem Landkreis Ahrweiler und in weiten Teilen der Eifel ist der Katastrophenfall ausgerufen worden. In diesen schweren Stunden, in denen Leid, Verlust und Ungewissheit dominieren, rücken wir als Region zusammen. Alle verfügbaren Rettungskräfte sowie viele Mitarbeiter und technisches Gerät des Nürburgrings sind in der Region unterwegs, um zu helfen, wo geholfen werden kann. Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die Angehörige und Freunde, die ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben. Aufgrund der aktuellen Notsituation wird der Int. ADAC Truck-Grand-Prix an diesem Wochenende nicht stattfinden.  Weiterführende Informationen gibt es in Kürze.

Ticketvorverkauf für Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix gestartet

17.06.2021

Die 35. Auflage des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2021 wird vom 16. bis 18. Juli als Hybrid-Event mit Zuschauern am Nürburgring durchgeführt – mit packendem Motorsport und digitalen Angeboten. Ab sofort sind die personalisierten und sitzplatzgenauen Tickets für das Motorsport-Highlight online erhältlich. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat den Nürburgring kürzlich alsModellprojekt für Veranstaltungen mit Zuschauern im Freien benannt. Das vom Nürburgring entwickelte kontaktlose Hygienekonzept für Zuschauer ermöglichte bereits die erfolgreiche Durchführung des ADAC 24h-Rennens auf geöffneten Tribünen. Auch beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix werden aller Voraussicht nach auf dieser Basis die Besucher das Rennen entlang der Start- und Zielgeraden verfolgen können. Zutritt haben ausschließlich Getestete, Genesene und Geimpfte. „Für das Rennwochenende haben wir ein Veranstaltungskonzept erstellt, welches das Beste aus beiden Welten – physisch wie digital – vereint. Damit bieten wir den Motorsportfans vor Ort und daheim eine attraktive Plattform“, sagt Organisationsleiter Marc Hennerici.  Deutlich günstigere Ticketpreise für 2021Die Tickets für den Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2021 sind personalisiert, sitzplatzgenau und ausschließlich online im Ticketshop auf www.nuerburgring.de erhältlich. Aufgrund des gekürzten Rahmenprogramms vor Ort wurden die Ticketpreise um rund 50 Prozent reduziert und variieren zwischen 20 und 45 Euro.  Ein professionell durchgeführter Corona-Schnelltest (so etwa der kostenlose Bürgertest) darf vor Eintritt zum Veranstaltungsgelände maximal 24 Stunden alt sein. Zudem gilt auf dem Nürburgring-Gelände und auf den Tribünen eine Maskenpflicht. Jede geöffnete Tribüne hat vor Ort zudem einen eigens zugewiesenen Parkplatz mit eigener Wegeführung. Hier findest du alle Informationen & Tickets zum ADAC Truck Grand-Prix. Packender Motorsport & digitale AngeboteIm Mittelpunkt des sportlichen Teils des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix stehen am 17. und 18. Juli die Läufe zur FIA-Europameisterschaft. 20 Race-Trucks mit bis zu 1.500 PS und prominenten Fahrern wie Jochen Hahn, Norbert Kiss und Sascha Lenz werden um den Wochenendsieg und damit um wichtige Punkte in der EM-Wertung fahren. Dabei macht zum zweiten Mal in Folge die IDM Superbike 1000 Halt am Nürburgring. Country-Festival, Truck-Camp, offenes Fahrerlager und die Fachmesse finden coronabedingt in diesem Jahr nicht statt. Dafür wird den Fans neben dem Livestream des Rennens ein umfangreiches digitales Rahmenprogramm geboten: vom ADAC Truck-Grand-Prix Fan Race über digitale Meet & Greets und Ausstellerpräsentationen bis hin zum digitalen Abschlussfeuerwerk.  Darüber hinaus finden bereits am Freitag mit dem ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium und FIA-ETRC-Innovation-Talks zwei hochkarätig besetzte Expertengespräche statt, die ebenfalls live gestreamt werden.     Dreh- und Angelpunkt des digitalen Rahmenprogramms ist die neu gestaltete Website www.truck-grand-prix.de, auf der am Rennwochenende alle Aktivitäten gestreamt werden.

INTERNATIONALER ADAC TRUCK-GRAND-PRIX 2021 FINDET ALS HYBRID-EVENT STATT

29.03.2021

Nach der pandemiebedingten Absage in 2020 wird die 35. Auflage des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2021 definitiv stattfinden und als hybride Veranstaltung durchgeführt – mit packendem Motorsport und digitalen Angeboten. Mehr Informationen & Tickets „Für den Saisonhöhepunkt der europäischen Truck-Racing-Europameisterschaft erstellen wir aktuell ein Konzept, welches das Beste aus beiden Welten – physisch wie digital – vereint. Wir möchten den Motorsportfans vor Ort und daheim eine attraktive Plattform bieten. Darauf arbeiten wir mit Hochdruck hin“, sagt Axel Friedhoff, Vorstand Sport beim ADAC Mittelrhein e.V. Im Mittelpunkt des sportlichen Teils des Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix stehen vom 16. bis 18. Juli die Läufe zur FIA-Europameisterschaft. 20 Race-Trucks mit 1.500 PS und prominenten Fahrern wie Jochen Hahn, Norbert Kiss und Sascha Lenz werden um den Wochenendsieg und damit um wichtige Punkte in der EM-Wertung fahren. Dabei macht zum zweiten Mal die IDM Superbike 1000 Halt am Nürburgring. Vor dem Hintergrund der dynamischen Pandemieentwicklung mit einhergehenden Kontaktbeschränkungen mussten die Organisatoren dem Country-Festival, den Trucker-Camps und offenen Fahrerlager sowie der Fachmesse in diesem Jahr leider eine Absage erteilen. Vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung kann eine begrenzte Anzahl an Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen werden. Um das Besuchererlebnis am Nürburgring so sicher und erfolgreich wie möglich zu machen, haben die Organisatoren nach den Vorgaben der Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz in enger Abstimmung mit dem Nürburgring eine Reihe von Maßnahmen in Form eines kontaktlosen Zuschauerkonzeptes entwickelt, die ein sicheres Live-Erlebnis vor Ort ermöglichen. Dazu steht der ADAC Mittelrhein e.V. mit der zuständigen Kreisverwaltung Ahrweiler im Kontakt. Deutlich günstigere Ticketpreise für 2021Die Tickets für den Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2021 werden aufgrund der pandemiebedingten Kürzung des Rahmenprogramms zu deutlich günstigeren Konditionen angeboten. Die Ticketpreise wurden um rund 50 Prozent reduziert und variieren zwischen 20 und 65 Euro.  Motorsportfans, die bereits Tickets für dieses Jahr erworben haben, können diese beim Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2022 einlösen, der vom 15. bis 17. Juli 2022 am Nürburgring stattfindet. Grundsätzlich gilt: Eintrittskarten, die über den offiziellen ADAC Truck-Grand-Prix-Shop erworben wurden, können jederzeit zurückgegeben werden. Hierfür reicht eine E-Mail an kundenservice-truck-gp(at)eventim.de aus. Kunden, die ihre Tickets nicht im offiziellen ADAC Truck-Grand-Prix-Shop oder über unsere Hotline gekauft haben, wenden sich bitte direkt an den entsprechenden Betreiber. „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns die Ticketkäufer auch für unseren Truck-Grand-Prix in 2022 die Treue halten würden. Über die nächsten konkreten Schritte hinsichtlich der diesjährigen Veranstaltung werden wir zeitnah bei einer digitalen Pressekonferenz informieren“, blickt Organisationsleiter Marc Hennerici voraus.