NEWS

30 November, Mittwoch

Are you dreaming of a Green Hell Christmas? Nürburgring gibt mit vielseitigen Geschenkideen Vollgas

„Are you dreaming of a Green Hell Christmas?“ – unter diesem Motto warten zahlreiche Geschenkideen darauf, die Augen der Nürburgring-Fans am Heiligen Abend leuchten zu lassen. Die Liste des Ring-Christkindes bietet adrenalingeladene Fahrerlebnisse, Tickets für aufregende Events und natürlich eine große Auswahl an emotionalen Fanartikeln. Und mit etwas Glück wartet beim Weihnachtsgewinnspiel des...
Are you dreaming of a Green Hell Christmas? Nürburgring gibt mit vielseitigen Geschenkideen Vollgas

30.11.2022

„Are you dreaming of a Green Hell Christmas?“ – unter diesem Motto warten zahlreiche Geschenkideen darauf, die Augen der Nürburgring-Fans am Heiligen Abend leuchten zu lassen. Die Liste des Ring-Christkindes bietet adrenalingeladene Fahrerlebnisse, Tickets für aufregende Events und natürlich eine große Auswahl an emotionalen Fanartikeln. Und mit etwas Glück wartet beim Weihnachtsgewinnspiel des Onlineshops noch ein toller Gewinn. > Alle Weihnachtsangebote Die Nordschleife in Renngeschwindigkeit erleben, beim offiziellen Nürburgring memory® die richtigen Paare finden oder ein Rennen der Nürburgring Langstrecken-Serie als VIP erleben. So vielseitig wie der Nürburgring sind auch seine Geschenkideen zu Weihnachten. Wer bis zum 18. Dezember bestellt, erhält seine Ring-Geschenke auch rechtzeitig vor dem Fest. Für alle Kurzentschlossenen bietet der Nürburgring die Möglichkeit eines Online-Gutscheinkaufs. Dieser kann ganz unkompliziert zu Hause ausgedruckt werden und landet so auch noch rechtzeitig unter dem Weihnachtsbaum. Gewinnspiel: „Merry RINGmas“ Unter allen Käufern, die im Rahmen der Weihnachtskampagne Artikel und Erlebnisse im Wert von mehr als 61,13 € kaufen, verlost der Nürburgring jeweils montags nach jedem Adventswochenende tolle Preise. Wer bereits bis zum 1. Advent einen solchen Einkauf im Onlineshop tätigt, hat sogar nach allen vier Adventssonntagen die Chance auf einen Gewinn. Ausgelost wird jeweils am Montag danach. Was genau es zu gewinnen gibt, wird erst am jeweiligen Gewinnspiel-Tag verraten. Eines darf man aber schon sagen: bei der Verlosung warten Preise im Gesamtwert von rund € 1.200,00! Alle Geschenkideen im Bereich Fanartikel gibt es unter dem Shortlink http://nri.ng/xmas.Die Gutscheine für Fahrerlebnisse sowie Event-Tickets sind direkt auf den jeweiligen Produktseiten. 

"Wir kommen gerne wieder!" Erfolgreiche Premiere der regionalen Jobmesse am Nürburgring

19.11.2022

Die erste regionale Jobmesse des Nürburgrings ist nach zwei erfolgreichen Tagen zu Ende gegangen. 35 Aussteller – vom international tätigen Unternehmen bis zum erfolgreichen Mittelständler – nutzen die Gelegenheit, ihre Karrierechancen den Besuchern vorzustellen. Am Ende konnte die Messe vollends überzeugen: durch die professionelle Planung, Durchführung und die liebevolle Gestaltung sowie durch die hohe Qualität der Besucher – vom angehenden Azubi bis zur ausgebildeten Fachkraft. Neben der Präsenz an den Messeständen gab es für die Aussteller auch die Möglichkeit, kurze Vorträge und Einblicke in den Berufsalltag auf der Bühne zu geben. Darüber hinaus konnten die Besucher die Jobangebote der teilnehmenden Unternehmen noch einmal an einer eigenen Info-Wand in Ruhe betrachten.  Der Geschäftsführer der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG zeigte sich zufrieden: „Es war eine sehr gute Premiere für unsere Jobmesse hier am Nürburgring. Unser Team hat eine starke Bühne für die Unternehmen der Region auf die Beine gestellt. Das Bitburger Event-Center und seine Ausgestaltung konnte dabei als Location überzeugen. Die Rückmeldungen der Aussteller sind sehr positiv ausgefallen. Viele haben betont, wie wichtig so eine Messe für unsere Region ist und bereits bestätigt, gerne wiederzukommen. Deshalb freuen wir uns auf eine Fortsetzung dieser regionalen Jobmesse im kommenden Jahr.“ Die Meinungen der Aussteller: Martin Raeder, Geschäftsführer Manthey-Racing GmbH„Natürlich kennt man uns und unseren Grello am Nürburgring vom Einsatz auf der Rennstrecke. Die Leistungs-Bandbreite von Manthey geht aber deutlich über den Motorsport hinaus. Wir haben die Jobmesse deshalb gerne genutzt, um unser gesamtes Jobportfolio rund um unsere Themenfelder Racing, Performance, Engineering, Services und Experiences den Besuchern näher zu bringen. Wir haben hier tolle Gespräche geführt.“  Thomas Gebauer, Leiter Depot Niederlassung West SANI„Die Jobmesse kam für uns gerade sehr passend, weil wir unseren Standort am Nürburgring weiter personell stärken möchten. Wir sind absolut positiv überrascht von der guten Resonanz und vor allem auch davon, wie viele qualitativ gute Gespräche wir führen konnten. Das Ergebnis passt für uns und wir kommen gerne wieder.“ Sonja Jahnen, Bereichsleiterin Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen„Jobs suchen, finden und anbieten ist unser Metier, deshalb sind wir bei der Jobmesse direkt dabei gewesen – als Arbeitgeber als auch als Experten am Arbeitsmarkt. Das hier ist eine tolle Location für diese Messe und es gibt neben uns hier wirklich viele spannende Arbeitgeber. Die Auswahl an Ausstellern ist sehr gut und die Anzahl an Besuchern zeigt einfach, wie wichtig dieses Angebot für die Region ist.“ Thurid Wagenknecht, Program Manager Riedel Communications„Diese Jobmesse hier am Nürburgring ist wirklich wunderschön gestaltet und bietet ein sehr persönliches Umfeld – also alles, was man für einen regen Austausch mit den Besuchern braucht. Wir hatten wirklich viel junges Publikum und Schüler – auch in der Begleitung von Eltern – das hat uns sehr beeindruckt. Überrascht waren viele von unserem Leistungs-Portfolio, weil hier in der Region die Wahrnehmung von Riedel Communications sehr von Funktechnik und Motorsport geprägt ist.“ Irina Wörner, Teamleiterin Persona Service Neuwied„Wir sind immer auf der Suche nach Fachkräften und da wir so ein großes Unternehmen sind, findet bei uns eigentlich jeder einen Job. Unser Gebiet erstreckt sich auch bis zum Nürburgring und wir möchten hier Bewerber und Mitarbeiter insbesondere aus dieser Region gewinnen. Deshalb sind wir extra aus Neuwied gekommen. Die Gespräche waren wirklich super und wir kommen bei der nächsten Jobmesse am Nürburgring auf jeden Fall gerne wieder.“ Guido Fiedler, Mitglied der Geschäftsführung Köllemann GmbH„Wir produzieren im Wesentlichen Maschinen für die Förder- und Verfahrenstechnik und exportieren diese zu 80 Prozent in die ganze Welt. Da unser Unternehmen in Adenau ansässig ist gewinnen wir gerne in der Region auch unsere Mitarbeiter. Bei uns haben sich hier bei der Jobmesse viele hochqualifizierte Menschen vorgestellt bis hin zu möglichen Auszubildenden. Für uns war die Teilnahme sehr erfolgreich.“

Jobmesse am Nürburgring mit 35 starken Arbeitgebern aus der Region

08.11.2022

Die vielfältigen Karrierechancen von 35 starken Arbeitgebern aus der Region gibt es bei der Jobmesse am Nürburgring zu erleben. Große, international tätige Unternehmen sind genauso mit dabei wie erfolgreiche Mittelständler. An zwei Tagen – am Freitag, 18. November und am Samstag, 19. November, jeweils ab 10 Uhr – können sich Interessierte auf einer Fläche von rund 2.000 Quadratmetern im Bitburger Event-Center umfassend informieren. Die Spanne an Jobprofilen reicht vom Handwerk bis zur Bürotätigkeit und vom Minijob über Ausbildungsplätze bis hin zu Job-Angeboten für ausgebildete Professionals. Der Eintritt und das Parken sind an beiden Tagen für die Besucher kostenfrei. > mehr Infos, das Programm & alle Aussteller Die vielen Arbeitgeber nutzen im Rahmen der Jobmesse am Nürburgring die Möglichkeit, den Besuchern Einblicke in ihre Berufswelt zu geben. Informationen zu Ausbildungsplätzen und Stellenangeboten gibt es von A bis W – von Adams Holzbau-Fertigbau bis Wi SOLAR. Persönliche Gespräche an den zahlreichen Messeauftritten gehören zum Besuch genauso dazu, wie Vorträge oder einzigartige Ausstellungsstücke. So bietet beispielsweise die Agentur für Arbeit einen Bewerbungsmappen-Check, eine Berufsberatung und einen Vortrag zum Thema „Arbeiten 4.0 und Qualifizierung“ an. Die Manthey-Racing GmbH bringt derweil neben Job-Angeboten auch den bekannten „Grello“-Porsche mit. Die Köllemann GmbH führt ein echtes Rennmotorrad vor und am Stand der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG können sich die Besucher in ein echtes Formel-Fahrzeug setzen. Auch an kleine kulinarische Highlights ist für die Besucher gedacht worden: ein Foodtruck und ein Barista-Stand sind vor Ort. So verspricht die Jobmesse am Nürburgring eine Mischung aus Jobangeboten, Informationen und Entertainment zu werden. Alphabetisch sortiert sind folgende Aussteller am Nürburgring mit dabei: Adams (Holzbau-Fertigbau), Agentur für Arbeit / Jobcenter, Barmenia Versicherungen, bofrost*, Bundeswehr, dpd, Goodyear, Hochschule Kaiserslautern, HIL, Hotel Rieder, IHK Koblenz, Köllemann (Förder-, Prozess- und Umwelttechnik), LIDL, Manthey-Racing, Moog Rekofa (elektromechanische Systeme), Nett (Stahl- und Metallbau), Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG, Nürburgring Hotels & Ferienpark, persona service, Riedel Communications, Saftig (Antriebstechnik und Elektromaschinenbau), SANI (Modulares Bauen und sanitäre Infrastruktur), SCANIA, SWB Regional, Stephani Steuerberatung, SUBWAY, Techniropa Holding, Karst Tiefbau, Volksbank RheinAhrEifel, Wirtgen Group und Wi SOLAR.

Vorverkauf für Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix 2023 gestartet  

07.11.2022

Vier Event-Tage mit Motorsport, Messe und Festival vom 13. - 16. Juli 2022 Am Montag, 07. November startet der Vorverkauf für die 36. Auflage des Inter-nationalen ADAC Truck-Grand-Prix. Wieder steht ein abwechslungsreiches Programm bevor - von packendem Motorsport über Musik-Festival und der größte Industriemesse der Nutzfahrzeugbranche bis hin zu Trucker-Camp und Job-Expo.  > mehr Infos & Tickets Ab 2023 geht die Veranstaltung erstmals über vier Tage und beginnt für die Zuschauer somit bereits am Donnerstag, 13. Juli. An diesem Tag gibt es ein freies Training auf den geöffneten Tribünen zu erleben und auch im Fahrerlager warten bereits die Teams und Aussteller.   Sportlich stehen die Läufe der Goodyear FIA European Truck Racing Championship im Mittelpunkt bei denen sich Top-Piloten wie Jochen Hahn, Sascha Lenz und Norbert Kiss auf dem legendären Eifel-Rundkurs einen spannenden Schlagabtausch um wertvolle EM-Punkte liefern.   Tagsüber stellen die führenden Hersteller der Nutzfahrzeugbranche die neuesten Technologien vor, dazu erwartet die Familien ein unterhaltsames Rahmenprogramm: von Trucker-Korso über Van-Village und Trucker-Camp bis Kinderland. Darüber hinaus finden das ADAC/TÜV Rheinland TruckSymposium und der Goodyear FIA ETRC-Innovation-Talk statt. Und auch abends gehen die Lichter nicht aus: in der Müllenbachschleife lädt das Musik-Festival aus Country und Schlager zur Party ein – verbunden mit dem legendären Feuerwerk am Samstagabend. 

Große erste Line-up-Welle für Rock am Ring 2023

03.11.2022

Rund 50 Acts bestätigt: Die Toten Hosen, Machine Gun Kelly, Tenacious D, Apache 207, K.I.Z, Pantera, Evanescence, Yungblud,Papa Roach,Turnstile, Architects und NOFX. Die ersten Acts für Rock am Ring 2023 sind bestätigt. Darunter auch die exklusiven Deutschland-Shows von Die Toten Hosen als erste der drei großen Headliner. Außerdem dabei: der internationale Superstar Machine  Gun  Kelly, Rock-Acts wie Tenacious D, Pantera, Papa Roach und Evanescence, Deutschrap-Stars wie Apache 207, Badmómzjay und K.I.Z. sowie die neue Indie-Generation, vertreten durch Giant Rooks und Provinz. NOFX spielen eine ihrer letzten Shows überhaupt auf den Bühnen des Nürburgrings.  > mehr Infos & Tickets 2023 erwartet Rock  am  Ring  wieder  über  160.000  Musikfans zum  ersten Highlight des Festivalsommers. Die Early Bird Tickets waren in weniger als 24 Stunden ausverkauft. Der erste der drei Headliner auf der Utopia-Mainstage für 2023 ist eine der prägendsten Rockbands des Landes: Die Toten Hosen schicken die Live-Feierlichkeiten zu ihrem 40. Bandjubiläum exklusiv noch einmal in die Verlängerung und treten in Deutschland ausschließlich bei Rock am Ring und Rock im Park auf. Frontmann Campino dazu: „Es ist ja kein Geheimnis, dass die beiden Stätten des Zwillingsfestivals zu unseren absoluten Lieblingslocations gehören, wo wir zusammen mit den Leuten im Lauf der Jahre legendäre Schlachten geschlagen  haben. Wir haben mit den Fans gerade einen fantastischen Sommer erleben können und freuen uns jetzt umso mehr, dass wir die Gelegenheit bekommen, nächstes Jahr auf geschichtsträchtigem Boden, allen, die noch eine weitere Runde mitfahren möchten genauso wie allen Neueinsteigern nochmal das volle Programm an Tote Hosen-Wahnsinn servieren zu können. Macht euch bereit!“  Die zwei weiteren Headliner werden noch bekannt gegeben – es wird laut!Unter  den knapp 50 Namen der ersten Bandwelle befinden sich die relevantesten Künstler*innen der Gegenwart: Apache 207, der gerade in Sekundenschnelle die Zusatzshows  seiner  großen  Arena-Tour  ausverkauft  hat. US-Superstar Machine Gun Kelly  und UK-Hotshot  Yungblud,  die den  Pop-Punk zuletzt wieder groß gemacht haben. Pioniere dieses Genres sind NOFX. Die Helden um Fat Mike haben dennoch beschlossen, ihre Live-Karriere zu beenden - die letzte Gelegenheit, ihre Bühnenshow bei Ring und Park nochmal erleben zu können. Turnstile haben mit  „Glow  On“  eines der Gitarrenalben  des  letzten  Jahres  veröffentlicht.  Mit  Pantera  ist  eine  der bedeutendsten Metalbands aller Zeiten am Start. Amy Lee mit Evanescence und Alissa White-Gluz mit Arch Enemy vereinen Melodie und harte Klänge, während K.I.Z. kein Problem haben, auch die treuesten Rocker*innen im Publikum auf ihre Seite zu ziehen. Humor bringen die Fanfavoriten Jack Black und Kyle Gass alias Tenacious D mit, deren Festivalshows immer wieder den Spagat zwischen Persiflage und Liebeserklärung an den Stadionrock hinbekommen. Die junge Generation der Indie-Szene ist mit den Senkechtstartern Giant Rooks und Provinz vertreten. Auch im Deutsch-Rap setzt das Line-up Akzente und hat mit Juju, Badmómzjay und Finchdrei der erfolgreichsten Acts am Start. Für alle Rock-Fans  gibt es ein Wiedersehen mit vielen (gar  nicht) alten Bekannten: Papa  Roach, Hollywood Undead,  The  Distillers, Ex-HIM-Frontmann Ville Valo alias VV, Hot Water Music, Architects, Three Days Grace und Fever 333. © Thomas Rabsch

Ring-Highlights im November: Motorsport-Showdowns, Taekwon-Do und Jobmesse

26.10.2022

Im November regiert die Event-Vielfalt auf und neben der gesamten Rennstrecke des Nürburgrings. Mit packendem Motorsport auf Grand-Prix-Stecke und Nordschleife bei der Nürburgring Langstrecken-Serie und mit actiongeladenen Zweikämpfen in der Müllenbachschleife bei der FIA World Rallycross Championship. Direkt neben der Start- und Zielgeraden können Besucher im Bitburger Event-Center die Jobmesse - powered by Nürburgring erleben. Unternehmen aus der Region stellen hier ihre Karriere-Chancen vor. Hochwertigen Kampfsport gibt es unterdessen in der ring°arena. Hier findet die deutsche Meisterschaft im Taekwon-Do statt. Die Highlights im Kurzportrait Jobmesse – powered by Nürburgring | 18. und 19. NovemberIn der gesamten Region rund um den Nürburgring gibt es viele spannende Karrierechancen. Am Freitag, 18. und am Samstag, 19. November stellen zahlreiche Unternehmen ihr Jobportfolio vor. Von Ausbildungsstellen, über Angebote für Professionals bis hin zu Aushilfsjobs. Los geht es an beiden Tagen im Bitburger Event-Center jeweils um 10 Uhr. Unter anderem mit dabei sind die IHK Koblenz, Lidl, dpd, Bofrost, Subway, Manthey, Nett Stahl- & Metallbau, Riedel, SANI, WiSolar oder die Volksbank RheinAhr Eifel. Als Messeteilnehmer präsentieren natürlich auch die Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG und die Nürburgring Hotels & Ferienpark – managed by Lindner ihr Portfolio. Der Eintritt für die Besucher ist kostenlos. Alle Infos und Aussteller finden sich auf der Webseite des Nürburgrings. Nürburgring Langstrecken-Serie | 05. NovemberDie Nürburgring Langstrecken-Serie geht zum Saisonfinale in die Verlängerung. Die Fans erleben beim Nachholtermin eine Extraschicht packenden Motorsport der beliebten Serie. Mit dabei ist auch das frisch gebackene Meistertrio Daniel Zils, Oskar Sandberg und Sindre Setsaas. Sie konnten im vergangenen Rennen die entscheidenden Punkte holen. Freuen können sich die Zuschauer auf die gesamte Bandbreite an Rennfahrzeugen. Vom seriennahen Kleinwagen bis zum ausgewachsenen GT3-Boliden. Nach dem Qualifying am Vormittag gehen die Startergruppen um 12 Uhr auf die Jagd nach den letzten Punkten des Jahres. Vier Stunden lang gibt es dann zum letzten Mal in 2022 Rennaction auf der legendären Nordschleife. Tickets kosten 18 Euro pro Person (Kinder bis 14 Jahren frei). Damit kommen Besucher auf die geöffneten Tribünen an der Grand-Prix-Strecke, in die exklusiven Zuschauerbereiche Brünnchen und Pflanzgarten, ins Fahrerlager, die Boxengasse, in die Startaufstellung und ins Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk. FIA World Rallycross Championship | 12. und 13. NovemberBeim letzten Rennen am Nürburgring in diesem Jahr wird ein Weltmeister gekrönt. Bei der FIA World RX of Germany strebt Johan Kristoffersson seinem insgesamt fünften Rallycross-Titel entgegen. Der Schwede erlebt eine absolute Traumsaison und konnte bislang fast alle Rennen für sich entscheiden. Den Nürburgring hat Kristoffersson in guter Erinnerung. Bereits 2021 durfte er sich die Krone des Rallycross-Sports in der verschneiten Eifel aufsetzen lassen. Die Zuschauer können im stadionartigen Rund der Müllenbachschleife live dabei sein. Bei der Action auf Kies und Asphalt haben sie die rund einen Kilometer lange Strecke und die außergewöhnlich schnellen Rennboliden jederzeit im Blick: Ausgestattet mit 500 kW – umgerechnet rund 680 PS – und einem Drehmoment von 880 Nm beschleunigen sie schneller als aktuelle Formel-1-Fahrzeuge. Deutsche Taekwon-Do Meisterschaft 2022 | 05. NovemberKampfsport der Extraklasse gibt es in der ring°arena zu erleben. Der International Taekwon-Do Federation Deutschland e.V. lädt zur deutschen Taekwon-Do Meisterschaft 2022. Ab 12 Jahren bis in das Erwachsenen-Alter gehen die Kämpfer nach Alter und Graduierung an den Start. Darüber hinaus gibt es im Rahmen des Wettkampftages verschiedene Disziplinen wie Kampf, Spezial-Technik oder Kraft-Bruchtest. Neben der Meisterschaft messen sich Teilnehmer auch in einem Kinder- und Nachwuchsturnier. Der Eintritt für Besucher ist frei. Die Highlights im November:•    05.11. Nürburgring Langstrecken-Serie•    05.11. Deutsche Teakwon-Do Meisterschaft•    12. – 13. 11. FIA World RX of Germany•    18. – 19. 11. Jobmesse – powered by Nürburgring

Ring-Highlights im Oktober gibt es im Doppelpack

30.09.2022

Die Highlights kommen am Nürburgring im Oktober gleich im Doppelpack. Von der Nürburgring Langstrecken-Serie, die mit zwei Rennen die heiße Endphase der Meisterschaft einläutet bis zum historischen Motorsport bei ADAC/RGB Saisonfinale und ADAC Westfalen Trophy. Darüber hinaus warten Freizeit- und Ferienangebote auf die Besucher. Die Green Hell Driving Days bieten sogar drei ganze Tage Fahrspaß am Stück für Touristenfahrer und für das Familien-Abenteuer gibt es nicht nur im Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk einiges zu entdecken. Die Highlights im Kurzportrait Nürburgring Langstrecken-Serie | 8. und 22. OktoberBei der Nürburgring Langstrecken-Serie werden am 8. und 22. Oktober entscheidende Punkte im Kampf um die Meisterschaft vergeben. Vor den Rennen sieben und acht liegt das Fahrerteam Oskar Sandberg, Sindre Setsaas und Daniels Zils an der Spitze der Wertung. Die drei pilotieren einen BMW 330i für das Adrenalin Motorsport Team Alzner Automotive. Ein Highlight im Starterfeld zeichnet sich für das Rennen am 22. Oktober ab. Hier wird die Rückkehr des Porsche 911 GT3 R von Manthey erwartet. Der grün-gelbe Publikumsliebling wird zum ersten Mal seit den ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring wieder auf der Nordschleife im Einsatz sein. Zudem wartet bei der Nürburgring Langstrecken-Serie im Oktober noch eine echte Weltpremiere. Diese wird aber bis zum Rennwochenende geheim bleiben. Tickets für die Nürburgring Langstrecken-Serie gibt es für familienfreundliche 18 Euro pro Person (Kinder bis 14 Jahren frei). Damit geht es nicht nur auf die geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs und die exklusiven Zuschauerbereiche Brünnchen und Pflanzgarten, sondern auch ins Fahrerlager, die Boxengasse, die Startaufstellung und ins Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk. Ferienangebote | 1. - 31. Oktober  &  Green Hell Driving Days | 1. - 3. OktoberFür all jene, die zwar keine Rennfahrer sind, aber die legendäre Nordschleife trotzdem mal unter die eigenen Räder nehmen möchten, gibt es die Touristenfahrten auf der Nordschleife und der Grand-Prix-Strecke. Hier kann jeder unter der Einhaltung der Straßenverkehrsordnung mit dem eigenen Fahrzeug teilnehmen. Ein besonderes Highlight sind dabei im Oktober die Green Hell Driving Days. Vom 1. bis zum 3. Oktober öffnet die Nordschleife dabei den ganzen Tag für die Touristenfahrer. Für Familien und Nürburgring-Fans warten zudem die Ferienangebote. Auch hier können rasante Runden gedreht werden – zum Beispiel in der ring°kartbahn oder in der eSports Bar. Alles rund um die Geschichte des Nürburgrings gibt es derweil im Motorsport-Erlebnismuseum ring°werk oder bei der Backstage Tour. Diese gewährt einen tollen Blick hinter die Kulissen. ADAC/RGB Saisonfinale | 1. - 2. Oktober  &  ADAC Westfalen Trophy | 14. - 16. OktoberGleich zwei Veranstaltungen rund um den historischen Motorsport gibt es im Oktober auf der Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings. Fast ein Dutzend Rennserien an einem Wochenende bietet das RGB Saisonfinale am 1. und 2. Oktober. Unter anderem mit dabei: die Youngtimer Trophy, der Dunlop Historic Endurance Cup oder der sogenannte „Kampf der Zwerge“. Bei der ADAC Westfalen Trophy, vom 14. bis 16. Oktober, werden die Tourenwagen Legenden mit ihren teils historischen Fahrzeugen das Herz der Fans höher schlagen lassen. Im Rahmen der Tourenwagen-Classic gehen dabei die Cup- und GT-Fahrzeuge von 1970 bis 2008 an den Start. Viel Spannung verspricht auch die Gleichmäßigkeitsprüfung der Tourenwagen-Revival oder das DMV Classic Masters mit ihren Tourenwagen und GT-Rennfahrzeugen. Im Rahmen der Westfalen Trophy findet zudem das Finale des ADAC Racing Weekends statt. Hier gibt es auch aktuelle Rennfahrzeuge zu erleben. So zum Beispiel rasante Openwheeler im Rahmen der ADAC Formel 4 oder ausgewachsene GT3-Boliden bei der Spezial-Tourenwagen-Trophy H&R Cup. Die Highlights im Oktober: 01.10. – 02.10. ADAC/RGB Saisonfinale 01.10. – 03.10. Green Hell Driving Days 08.10.              Nürburgring Langstrecken-Serie 7 09.10.              RCN 8 /GLP 6 14. – 16.10.     ADAC Westfalen Trophy 22.10.              Nürburgring Langstrecken-Serie 8 23.10.              European TimeAttack Masters 28.10.              GLP 7 29.10.              RCN (3h-Rennen)

Packendes Programm bei den 12h Nürburgring

05.09.2022

Am Wochenende vom 9. bis 11. September wartet ein echtes Saison-Highlight am Nürburgring. Mit packendem Motorsport, einer „Back to the 90’s“ Party mit den Original-Stars sowie einem Rahmenprogramm, das Fans und Familien gleichermaßen anspricht. Die Programmpunkte reichen dabei von Camping an der Nordschleife bis Caught in the Act und von Grid-Walk bis Kinderunterhaltung. Die Teams der 12h Nürburgring sprechen von einer neuen Herausforderung, wenn sie auf das Rennformat schauen, das nun seine Premiere feiert. Am Freitag beginnt das Wochenende der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) noch wie gewohnt mit den ganztägigen Probe- und Einstellfahrten (9 - 18 Uhr) auf der Kombination aus Grand-Prix-Strecke und Nordschleife. Ab Samstag geht es dann richtig los. Um 9:30 Uhr springt die Ampel für das Qualifying erstmals auf Grün. Bis 11:30 Uhr haben die Teams Zeit, sich eine gute Startposition herauszufahren. Rennen bis in die Dämmerung, morgendlicher Restart aus der BoxengasseDie 12h Nürburgring werden anschließend um 14:30 Uhr gestartet und in zwei Abschnitten zu je sechs Stunden gefahren. Nach dem ersten Zieleinlauf, am Samstagabend um 20:30 Uhr, kommen die Fahrzeuge über Nacht in den Parc Fermé. An ihnen darf in der Zeit nicht gearbeitet werden. Am darauffolgenden Morgen gehen die Teams aus der Boxengasse wieder ins Rennen – aufgestellt in drei Reihen in der Reihenfolge des vorherigen Zieleinlaufs. Der Sieger von Teil eins startet als Erster. Die weiteren Fahrzeuge folgen in dem Abstand, den sie beim Überqueren der Ziellinie am Samstag hatten – ähnlich einem Verfolgungsrennen beim Biathlon. Es gilt dann auf der gesamten Strecke Code-60. Sobald alle Fahrzeuge das Rennen aufgenommen haben, wird die Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben und das Rennen geht weiter. Es warten sechs weitere Stunden Motorsportaction. Der Sieger der 12-Stunden-Premiere steht am Sonntagnachmittag um 16:00 Uhr fest. Fahrer und Fahrzeuge zum Anfassen, Mitmachaktionen im ring°boulevardDie Fans haben an dem Wochenende ausgiebig Zeit, die Angebote auf und abseits der Strecke zu erleben. Neben dem offenen Fahrerlager können sie zum Beispiel zwischen Qualifying und Rennstart mit den Fahrern und Fahrzeugen auf Tuchfühlung gehen. So gibt es am Samstag den Pit-Walk mit Autogrammstunde und einen ausgiebigen Besuch der Startaufstellung – den einstündigen Grid-Walk. Zudem findet vor dem Rennen ein Corso mit mehr als 400 Fahrzeugen des Porsche Club Nürburgring und BMW M-Town auf der Nordschleife statt. Die Falken Driftshow gibt es auf der Start- und Zielgeraden und in der AMG-Arena. Darüber hinaus warten den ganzen Tag verschiedene Highlights: Auf dem ring°boulevard gibt es die Mitmach-Aktionen des RPR1.Livemobils, die HARIBO Roadshow, Chase und Skye von Paw Patrol oder K.I.T.T. aus der Serie Knight Rider. Als Aussteller sind thyssenkrupp BILSTEIN, KTM Sportscar, Blåkläder, Scherer und BMW M hier ebenfalls vertreten. BMW M-Fahrzeuge können die Besucher zudem vor dem Bitburger Event-Center sehen. Der Porsche Club Nürburgring stellt seine automobilen Klassiker im ring°carré aus. Damit die Fans alles im Blick haben, hat der Nürburgring auf seiner Webseite Zeit- und Geländepläne veröffentlicht. „Back to the 90‘s“ Party am Samstagabend – Zutritt zu den Tribünen für Party-BesucherAm Samstagabend, kurz nach dem Zieleinlauf der ersten Rennhälfte, wird die Zeit der 90er in der ring°arena wieder lebendig. Live und mit den Orginalstars am Nürburgring können Caught in the Act, Loona, Masterboy & Beatrix Delgado, Candela Squad und das DJ-Team Mütze Katze live erlebt werden. Das große 90er-Konzert startet um 21:45 Uhr. Die Pre-Show startet als Warm-Up bereits ab 20:30 Uhr. Für gute Stimmung ist auch nach den Main-Acts gesorgt: Ab 2 Uhr läuft die After-Show-Party.Ein besonderes Motorsport-Special wartet zudem auf alle Ticketinhaber der 90’s Party. Sie haben am Samstag, 10. September, ab 19:30 Uhr, freien Zutritt zur BMW M Power Tribüne (T3) und können so noch eine Stunde kostenlos Motorsport erleben. Die besondere Kombination gibt es bei keinem anderen Konzert.Tickets für Back to the 90's - live in der ring°arena gibt's online im Nürburgring Ticketshop und an der Abendkasse. Motorsport live. Auf der Tribüne, an der Nordschleife oder auf dem CampingplatzDas Saisonhöhepunkt der Nürburgring Langstrecken-Serie kann wie gewohnt rund um die Strecke verfolg werden. An der Grand-Prix-Strecke öffnen die BMW M Power Tribüne (T3), die Bilstein Tribüne (T4) sowie die T12 und die T12a in der Nähe des Grand-Prix-Fahrerlagers. Auch rund um die Nordschleife gibt es zahlreiche Zuschauerpunkte. Das Besondere an den 12h Nürburgring ist die Öffnung von Campingplätzen direkt an der Nordschleife. Von Donnerstagabend (08.09.) bis Sonntag (11.09.) können die Rennfans an den Streckenabschnitten „Brünnchen“ (bereits ausverkauft) und Pflanzgarten ihre Lager aufschlagen und die Grüne Hölle genießen. Wer es etwas exklusiver haben möchte und Lust auf Motorsport in Kombination mit gutem Catering, Lounge-Atmosphäre und exklusiven Ausflügen ins Fahrerlager und an die Nordschleife hat, kann sich für die 12h Nürburgring ein VIP-Ticket buchen. Somit steht dem Rundum-Sorglos-Besuch nichts mehr im Weg. Alle Informationen zu den 12h Nürburgring und Tickets im Vorverkauf gibt es hier auf der Website des Nürburgrings. Eintrittskarten können zudem an den geöffneten Tageskassen erworben werden.

Die Herausforderung "12h Nürburgring" steht mit spannendem Programm vor der Tür

29.08.2022

Die Premiere der 12h Nürburgring vom 9. bis 11. September wird ein neuer Höhepunkt im Kalender der Nürburgring Langstrecken-Serie. Jede Menge Unterhaltung für die Zuschauer auf und neben der Rennstrecke trifft auf eine ganz neue Herausforderung für Teams und Fahrer. Während die Fans an der Nordschleife campieren, stehen die Teamchefs vor der anspruchsvollen Aufgabe, im zweigeteilten Rennen mit jeweils sechs Stunden am Samstag und Sonntag punktgenau die richtige Strategie zu finden. > Tickets und weitere Infos „Die 12h Nürburgring werden vor allem taktisch eine Herausforderung“, sagt Daniel Sorg, Teamchef von Sorg Rennsport. Die Mannschaft aus Wuppertal ist in der NLS mit bis zu acht Fahrzeugen der Marken BMW und Porsche in unterschiedlichen Klassen vertreten. „Das Wichtigste wird sein, sich für den Restart bestmöglich zu positionieren.“ Daneben kommt es laut Sorg vor allem auf eine exzellente Vorbereitung im Vorfeld des Rennens an: „Rennautos sind in den vergangenen Jahren immer standfester geworden. Es gibt kaum noch technische Defekte. Trotzdem hat jedes Fahrzeug seine Achillesferse. Ein 12h-Rennen ist dabei mehr als nur ein Double-Header oder ein 6h-Rennen. Wir werden sehr penibel die Laufzeiten einzelner Baugruppen im Blick haben und am Ende unsere Boliden fast so vorbereiten, wie vor dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring.“ Das Konzept der 12h Nürburgring begrüßt Sorg uneingeschränkt: „Das wird ein riesengroßes Fest – ein echtes Highlight in der NLS. Und dank der Parc-Fermé-Regelung in der Nacht können wir mit dem gesamten Team und unseren Gästen am Samstagabend noch in Ruhe ein Kaltgetränk zu uns nehmen und am Sonntagmorgen ausgeschlafen weiter Rennen fahren.“ Den Eventcharakter begrüßt auch Vincent Kolb, der die Saison 2022 in der NLS zusammen mit Frank Stippler im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing bestreitet. „Es war schon bei den ersten NLS-Rennen richtig schön, wieder Zuschauer an der Rennstrecke zu haben“, sagt der 27-Jährige. „Da macht das Fahren gleich doppelt Spaß. Und ich glaube, dass bei den 12h Nürburgring mit Camping an der Nordschleife die Stimmung dann noch einmal besser ist.“ Aus Sicht des Audi-Piloten kommt es vor allem auf die Restartphase an: „Das Wichtigste ist dabei, dass es den Fahrern gelingt, Reifen und Bremsen ordentlich auf Temperatur zu bekommen, ehe es dann wieder richtig losgeht.“ Die Fahrzeuge werden am Sonntagmorgen in den Zeitabständen, in denen sie am Samstagabend abgewinkt wurden, ins Rennen geschickt. Bis alle Fahrzeuge aus der Boxengasse gestartet sind, gilt auf dem gesamten Kurs Code 60 – erst dann wird die Fahrt freigegeben. „Die Rennleitung hat sich in diesem Punkt wirklich viele Gedanken gemacht, damit es nicht zu einem Rückstau kommt“, sagt Kolb. „Wenn ein Fahrzeug beispielsweise langsamer als 60 km/h fährt, darf man daran vorbeifahren.“ Für Marcel Hoppe, der mit Mühlner Motorsport in der Cup2 startet, ist es ein großer Moment, bei der Premiere dabei zu sein. „Anfang September wird Geschichte geschrieben und wir sind am Start“, sagt er. „Ich glaube, dass die 12h Nürburgring ein Erfolgskonzept sind.“ Die größte Herausforderung ist, Spannung und Konzentration zu halten. „Man muss bei jedem Rennen auf der Nordschleife mit Köpfchen fahren, bei einem 12h-Rennen aber noch ein ticken mehr. Schließlich gilt es, nach Teil 1 am Samstag auch Teil 2 am Sonntag fehlerfrei zu absolvieren. Im Vergleich zu dem Double Header, bei dem über Nacht die Fahrzeuge neu vorbereitet werden konnten, muss man hier mit dem Material haushalten. Wenn einem das gelingt, ist eine vordere Platzierung drin.“ Fans haben bei den 12h Nürburgring die Möglichkeit, von Donnerstag bis Sonntag am Brünnchen ihr Lager aufzuschlagen. Der Campingbereich ist mit Toiletten, Duschen, Wasserversorgung und Beleuchtung bestens ausgestattet. Personentickets für das Camping sind online ebenso erhältlich wie Karten für die große „Back to the 90’s“-Party, die am Samstagabend mit Masterboy & Beatrix Delgado, Candela Squad, Caught in the Act, Loona und Mütze Katze die ring°arena zum Beben bringen wird. Und auch tagsüber ist eine Menge neben der Rennstrecke geboten. Ausstellungen von BMW M und dem Porsche Club Nürburgring, die Haribo Road Show sowie das RPR1.Livemobil machen den Besuch des ring°boulevard und des ring°carré zum Pflichtprogramm. Beim ausgedehnten Pitwalk mit Autogrammstunde aller Teilnehmer und der Startaufstellung erleben die Fans dann die Protagonisten hautnah.